Neues soziales Netzwerk Google+ auf dem Vormarsch

Zur Zeit teste ich das neue soziale Netzwerk Google+. Über meine Erfahrungen damit führe ich ein Weblog. Dort erfahrt ihr Neuigkeiten, Erfahrungsberichte, sowie Tipps und Tricks über Google+. Mein erstes Fazit habe ich jetzt nach den ersten zwei Wochen mit Google+ niedergeschrieben und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Genaueres könnt ihr in meiner Google+ Kritik lesen.

Lese hier mehr über die Features von Google Plus:

Google Plus CirclesGoogle Plus Hangouts

Google Plus SparksGoogle Plus Huddle

Google Plus Instant Upload

Advertisements

South Park parodiert Apple: neue Folge online anschauen

Nach Facebook, World of WarCraft und dem Internet ist jetzt Apple Ziel einer kritischen South Park Folge. HUMANCENTiPAD heißt die besagte Folge, welche auch die erste Folge der 15. Staffel ist. Thematisiert werden die iTunes AGBs, sowie die Erstellung von Bewegungsprofilen durch Apples iPad, wodurch es möglich ist zu verfolgen, wo sich die iPad Benutzer aufhalten – ein höchst umstrittene Panne Apples, die erst kürzlich bekannt wurde.

Garrisson

Bild: sothpark.de

Die aktuelle Folge kann bereits auf Southpark.de angeschaut werden. Allerdings bis jetzt erst in Englisch, da sie noch neu ist. Alle älteren Folgen der vorherigen Staffeln können online in Englisch oder Deutsch angeschaut werden. So auch die genannte Facebook-Folge aus der 14. Staffel (Folge 4), die Internet-Folge aus der 12. Staffel (Folge 6) oder die  World of WarCraft-Folge aus der 10. Staffel (Folge 8).

 

Pressestimmen:
golem.de: iPhone-Bewegungsprofile – Apple begründet Datensammlung mit einem Softwarefehler
focus.de: iPhone-Bewegungsprofile – Apple gesteht Fehler ein

Werbung überspringen oder auswählen auf YouTube

YouTube

Bild via Wikipedia

Bestimmt haben es einige schon gesehen: beim Video-Portal YouTube gibt es eine neuartige Einbindung von Werbe-Videos, welche es dem Nutzer nach 5 Sekunden erlaubt einen Werbespot zu überspringen. Das neue System nennt sich TrueView und ist eine innovative Neuerung, die nicht nur die Nutzer glücklich macht. Das geniale daran ist, dass Unternehmen die Werbung nur bezahlen müssen, wenn sie vom Nutzer nicht übersprungen wurde. Eine Win-Win-Situation. Denn so muss der Nutzer nur noch für ihn relevante Werbung anschauen und kann uninteressante, störende Werbung nach kurzer Anschauungszeit wegklicken. Für das werbende Unternehmen entsteht dadurch kein Schaden. Im Gegenteil: Das neue Verfahren garantiert, dass nur wirkliche Interessenten sich den Spot bis zum Ende anschauen und nur Einblendungen, welche mindestens 30 Sekunden oder bis zum Ende angeschaut wurden müssen bezahlt werden. So lässt sich das Werbebudget effizienter nutzen.

Das neue TrueView-Konzept beinhaltet außerdem eine zweite Variante, bei welcher der Nutzer aus einer Auswahl von Werbespots wählen kann. Auch hier kann er, die für sich interessanteste Werbe aussuchen, wovon letztendlich auch das werbende Unternehmen profitiert, da es weniger „sinnlose“ Abspielungen bezahlen muss.

TrueView Übersicht:

Anzeigenformat Nutzererlebnis Wann werden dem Inserent Kosten berechnet
InStreamInStream
Diese Anzeigen werden als Pre-Roll- oder Mid-Roll-Format für Short- oder Longform-Content angezeigt.
Wurde die Anzeige 5 Sekunden lang angezeigt, hat der Nutzer die Wahl, zum Content zurückzukehren oder eine Anzeige anzuschauen. Eine Zahlung erfolgt nur, wenn eine Anzeige entweder 30 Sekunden lang oder, im Falle einer 15-sekündigen Anzeige, komplett angeschaut wurde.
InSlateInSlate (Pilot)
Dieses Anzeigenformat wird bei Longform-Content verwendet.
Option, eine Anzeige aus vielen oder regelmäßige Werbeunterbrechungen anzuzeigen Wenn der Zuschauer sich entscheidet, die Anzeige anzusehen

Quellen:
Neues von YouTube für Werbetreibende und Filmemacher – Arikel von WebSytle Blog
TrueView-Videoanzeigen – Vorstellung auf YouTube.com

%d Bloggern gefällt das: